​© 2019 by betz-druck Gmbh, Darmstadt

Historie - betz-druck von Damals bis Heute

Klick für mehr

Schön, dass Sie sich für die Geschichte unsere Unternehmens interessieren!

 


Unten stehend finden Sie einige Infos: Was so passiert ist, wie alles begonnen hat und wo wir heute stehen. Und was so zukünftig geplant ist.

1951 - 1960
 

betz-druck GmbH, vormals Monosatz-Betrieb G. Schulze KG (1951-1969). Hervorgegangen aus der Berliner Druckerei Mercedes-Druck und des Setzmaschinenbetries Südwest. Gründer dieser Berliner Firmen  war Robert Schulze. Um eine Marktlücke auf dem Gebiet der Herstellung von Monotype-Maschinensatz für Druckereien zu schließen, wurde am 1. Oktober 1951 von Buchdruckermeister Gerhard Schulze und seiner Schwester, Dorothea Betz, der Monosatz-Betrieb G. Schulze KG in Darmstadt-Arheilgen gegründet.
 
Produktion: Das Hauptaufgabengebiet war in den ersten 15 Jahren die Herstellung von Monotype-Satz für wissenschaftliche Werke. Bedeutende Druckereien und Verlage gehörten zu den Auftraggebern. Jedes Jahr wurden etwa 40 Millionen Buchstaben für etwa 7000 Buchseiten hergestellt.

 

1981 - 1990
 

Produktionsverlagerung und Namensänderung: Mit dem Umzug (1981) in eigene Geschäftsräume im Gewerbegebiet DA-Nord, Röntgenstr. 30, wurde der Name der Firma von einst "Monosatz-Betrieb" in die heutige Firmenbezeichnung "betz-druck GmbH" geändert, da Druckaufträge gegenüber dem Satz den größeren Anteil der Produktion einnahmen. 1988 erfolgte der Kauf einer Schön- und Widerdruckmaschine (HD Speedmaster 102 ZP).
 
Geschäftsleitungwechsel: Nach dem Tod von Dorothea Betz 1988 übernahm im gleichen Jahr Sabine Felger-Betz, Industriekauffrau, die Geschäftsführung. Bedingt durch weitere Spezialisierung im wissenschaftlichen Verlagsbereich, wurde 1991 der Kauf einer Zweifarbendruckmaschine (MAN Roland 50 x 70), speziell für die Umschlagherstellung, notwendig.

2001 - 2010
 

Im Frühjahr 2000 begann der Sohn der Geschäftsführerin, Matthias Felger, das Studium der Medienwirtschaft an der Hochschule der Medien in Stuttgart.
 
Geschäftsführererweiterung: Der Lebensgefährte von Sabine Felger-Betz, Lothar Baumgartl, wurde 2001 in die Geschäfts-führung aufgenommen.
 
Anfang 2002 wurde der Drucksaal mit einer neuen Heidelberg Speedmaster SM-102 ausgestattet, um zusätzliche Kapazitäten im Druck bewältigen zu können.
 
Verstärkung in der Geschäftsleitung: Im Jahre 2005 schloss Matthias Felger das Studium in Stuttgart als Dipl.-Wirt.-Ing. erfolgreich ab. Das Thema seiner Diplomarbeit war die "Einführung des ProzessStandard Offsetdruck im Unternehmen am Beispiel der betz-druck GmbH". Seitdem ist er aktiv im Familienbetrieb tätig, zuständig für die Bereiche Kalkulation, PrePress, IT sowie Vertrieb.
 
Die Zukunft beginnt heute: Im ersten Quartal 2006 wurden zusätzliche Investitionen in den Bereichen PrePress und Press getätigt. Der Maschinenpark wurde in der Vorstufe um einen HD Suprasetter erweitert. Im April 2006 erfolgte der bisher größte Schritt in der Geschichte des Unternehmens mit der Investition in eine HD Speedmaster Vierfarben im Format 72 x 102.

 

Geschäftsführerwechsel: im Jahre 2007 übernimmt Matthias Felger nach dem Tod von Sabine Felger-Betz die Geschäftsleitung und steuert seitdem das Unternehmen.
 
Es folgen 2009 die Einführung des Digitaldrucks, das Kaschieren von Bezügen und Umschlägen INHOUSE. Und auch auf die Umwelt wird Rücksicht genommen: mit der Einführung chemiefreier Druckplatten im Jahr 2010 beschreiten wir wichtige Schritte zum Thema Umweltschutz
Damit wird die betz-druck GmbH ihren Anspruch, Druckerzeugnisse auf höchstem Niveau zu produzieren, zusätzlich anheben und ihrer Firmenphilosophie weiterhin treu bleiben: "Qualität ohne Kompromisse".

1961 - 1980
 

Geschäftsführerwechsel bei betz-druck: 1966 gibt Gerhard Schulze die Geschäftsführung an Dorothea Betz ab
 
Produktionsentwicklung: Nach drei Jahren entschloss sie sich, eine Offset-Reproduktionsabteilung und eine Composer-Abteilung aufzubauen, um auch im Bereich des Offsetdrucks Fuß zu fassen. Es erfolgte der Kauf der ersten Druckmaschine (HD-KORS 50 x 70). So war die Firma in der Lage, für die bisherigen Satzkunden auch Werkdrucke, Zeitschriften und Kataloge zu produzieren. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, entschloss man sich 1973 für die Erweiterung der Druckkapazität zu einer großformatigen Druckmaschine (HD-SORS 70 x 100).

 

1991 - 2000
 

Digitale Produktion: Durch die Entscheidung, auch im digitalen Bereich tätig zu werden, stellten sich 1995 neue An- und Herausforderungen an den Betrieb. Somit war es 1996 zum Einen zum Einstieg in die neueste Druckmaschinen-Generation (AutoPlate) gekommen, zum Anderen begann die Digitalisierung des PrePress-Bereichs mit einem LinoType 4-Seiten QUSAR-Belichter (CtF).
 
Kapazitätserweiterung: 1998 wurde die Erweiterung der Geschäftsräume beschlossen, wodurch Raum für einen weiteren Ausbau der Druckvorstufe gewährleistet war. Der Austausch der QUSAR-Film-Belichters gegen einen 16-Seiten HD-Signasetter-Filmbelichters (1998) stellte die Weichen für die Einführung des Computer-to-Plate-Belichters HD Trendsetter im Jahre 2001.
 
 4C in einem Druckgang: Ebenfalls 1998 wurde, an den steigenden Druckbedarf angepasst, eine Vierfarben Speed-master im Format 50 x 70 installiert.

2011 - 2013
 

Frühjahr 2011:

betz-druck steigt mit zwei zusätzlichen Druckmaschinen im Farb- und Schwarz-Weiß-Bereich in den hochvolumigen Digitaldruck ein. Neueste Technik sorgt hierbei für hohe Qualität in den von uns produzierten Endprodukten. Hierzu zählen neben Büchern ab Auflage 30 auch Sonderdrucke, Seminarunterlagen, Folder, Flyer, Unternehmens-broschüren usw.
 
Oktober 2011: 60 Jahre betz-druck

Wir feiern und sind auch ein bisschen stolz :-) In diesem Jahr feiern wir Ende September unseren 60 Geburtstag mit einem großen Fest für unsere Kunden, Lieferanten, Freunde und natürlich unsere Mitarbeiter!

Weiterer Ausbau: Schaffung zusätzlicher Kaschierkapazitäten und Erweiterung des Digitaldrucks im Farbbereich. Eine Canon 7000 wird für die Fertigung unserer Farbprodukte im Digitaldruck installiert.

Ostern 2013: Austausch der Canon Farbmaschine

Erweiterte Kapazitäten und Qualitätsverbesserung im farbigen Digitaldruck. Seit der Aufstellung der neuen Maschine Anstieg des Digitaldruckvolumens um ca. 40%.

 

2013: 3D hält Einzug

Erstellung von 3D-Icons für Websites und Online-Shops. Speziell auf den Buchbereich ausgerichtet sowie wie Verlage, Buchhandlungen, Buch-Shops usw.

Die Revolution: 3D-Druck. Jeder spricht darüber, wir tun es.
Im September 2013 steigt betz-druck in den vollfarbigen 3D-Druck ein und wird zukünftig Produkte zum Rapid-Prototyping anbieten. Anwender sind Industrieunternehmen, ambitinierte Bastler, Designer und Architekten.

2014 - heute
 

Frühjahr 2014:   www.happywords.de geht ONLINE
Die Eigenentwicklung ist die einzige Seite in Deutschland, auf der die Kunden personalisierte Wortwolken erstellen und gedruckt auf einem Produkt ordern können.
Als Produkte bieten wir u.a. Keilrahmen, Kunstdrucke, Tassen, Kissen, Glasbilder, Untersetzer aus MDF, Wandbilder u.v.m.
Bis heute sind wir Marktführer in Europa mit unserem Konzept.

2015: Installation unserer Ricoh 7100 Digitaldruckmaschine.
Um die große und wachsende Nachfrage im Digitaldruck bedienen zu können starten wir hier nochmals richtig durch.
Die Maschine bietet als zusätzliche Farben Weiß und Klarlack, was viele Kreative und Agenturen anlockt. 
Weißdruck auf durchgefärbten Papieren und Spotlack lassen enorm viel Raum für Kreativität.
Und das bis zum Format 33 x 70 cm

 

2016: Unsere Großformatpresse für den Sublimationsdruck!

Mit einem Format von 150 x 112 sind nun riesige Format im Sublimationsdruck möglich. Eine der größten Pressen in Hessen.

2019: Update unserer Digitaldruckmaschine.
Die neue Maschine kann noch ein wenig mehr: Sicherheitslack hält Einzug bei betz-druck!
Der Lack ist fast unsichtbar, jedoch offenbart er sich unter UV-Licht und leuchtet in einem satten Rotton!
Perfekt für Zertifikate, Urkunden & Eintrittskarten.

Vor Allem bei Dunkelheit die perfekte Lösung für eine schnelle Kontrolle beim Einlass. Sofortige Sichtung der Sicherheitsmerkmale mit einer kleinen UV-Taschenlampe!